Banner Grundlage2

 

Am Samstag den 24.05.2014 fand für die Kameraden der Löschgruppe Schalksmühle der erste Samstagsdienst des Jahres statt.

Auf dem Ausbildungsplan stand eine Waldbrandübung. Diese fand in einem Waldstück an der Hälverstraße statt. Die angenommene Brandstelle wurde nach zirka 300 Metern an einem Waldweg lokalisiert.

 

Zur schnellen und effektiven Brandbekämpfung fuhr das Tanklöschfahrzeug (TLF) - da es kleiner als das Löschgruppenfahrzeug (LF) ist und eine schwächere Pumpe hat - auf dem Waldweg bis zur Einsatzstelle vor. Ein Angriffstrupp übernahm mit einem C-Rohr die Brandbekämpfung. Das Wasser hierfür wurde dem 2400 Liter-Tank des TLF entnommen.

 

Um die dauerhafte Wasserversorgung sicherstellen zu können, wurde mit Hilfe des LF Wasser aus der Hälver gefördert. Sieben Meter Höhenunterschied mussten durch Ansaugschläuche überwunden werden.

Damit das Löschwasser mit dem benötigten Druck an der Brandstelle ankommen konnte, mussten die Kameraden über 250 Meter Schlauchmaterial legen. Eine im Vorfeld auf halber Strecke abgestellte Tragkraftspritze (TS, durch Ottomotor betriebene tragbare Pumpe) sorgte dafür, dass der aufgrund des Höhenunterschiedes zur Einsatzstelle und der langen Schlauchleitung eingetretene Druckverlust ausgeglichen und das Löschwasser dem TLF zugeführt werden konnte.

Zurück

 

 

Counter